header
Illustration zum 8. Semester
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Entwurf 8. Semester //
Prof. P. Märkli
Frühlingssemester 2007

STADTWOHNUNGEN WINKELWIESE

Die Qualitäten der Winkelwiese, wie die Zentrumsnähe, die Aus-
blicke und der gross-
zügige, bis anhin unzu-
gängliche Grünraum, sollen durch das Projekt möglichst vielen Be-
wohnern zugute kommen. Der Gebäudekörper gliedert den Aussenraum in verschiedene Zonen und Plätze; der bestehende Obstgarten wird bewusst freigelassen. Zusätzlich wird ein halbprivater Hof geschaffen.

Die 50 Stadtwohnungen eignen sich als Familien-
wohnungen, da sie über zwei Erschliessungen und verschiedene Wege inner-
halb der Wohnungen verfügen. Die Grundrisse ermöglichen verschiedene Aufteilungen, Nutzungen und Möblierung, Durch-
blicke und jeweils zwei private Aussenräume (Loggia und Laubengang) schaffen eine Gross-
zügigkeit innerhalb der Wohnungen. Durch Vor- und Rücksprünge verfügen die nutzungsneutralen Zimmer über verschiedene Aus-
blicke und Eckfenster.

Die Fassade wird von horizontalen Fenster-
bändern geprägt, welche den Gebäudekörper zusammenhalten. Dadurch erhält das Volumen eine Schwere, welche zusammen mit der Sandsteinver-
kleidung sehr städtisch wirkt. Die zurück-
springenden Ecken und das überhöhte oberste Geschoss nehmen ihm gleichzeitig seine Massivität und verankern es in seiner Umgebung.
 
Layout als PDF (9.1 MB)